Radtourenfahren (RTF)

Liebe Besucher- und Sportler*innen unserer Website, ein besonders herzliches Willkommen im Bereich Breiten(RAD)sport.

Der Bund Deutscher Radfahrer (kurz BDR) bietet eine breite Palette an Möglichkeiten, sich mit dem Fahrrad zu bewegen. Das geht im Breitensport vom Radwandern bis bin hin zum ambitionierten Radsport. Etwas weiter unten sind die einzelnen und gängigen Radfahr- und Radsportmöglichkeiten des Breitensport in Kurzform erläutert.

Seit Januar 2024 gibt es nun die seit langer Zeit angekündigte BreitensportApp mit zugehöriger Breitensportlizenz des BDR.

Aber,… was ist das?

Wer braucht sie?

Geht Breiten- Radsport auch ohne Lizenz?

Was es bis 2023 in Papierform gab, das gibt es ab 2024 elektronisch und vor allem kompakt auf dem Smartphone. Alle Termine für die weiter unten erklärten Radsportmöglichkeiten, die zugehörigen Ausschreibungen, Besonderheiten, Anmeldemodalitäten, Startzeiten, Streckenprofile, Ranglisten und- und- und… sind in der neuen BreitensportApp hinterlegt. Diese kann man über den entsprechenden Playstore (Android) oder App Store (Apple) downloaden und auf seinem Smartphone installieren. Mit der App ist es sehr einfach und sehr übersichtlich, sich über Veranstaltungen zu informieren. Man kann allerdings die Termine und Modalitäten zu den beschriebenen Radsportmöglichkeiten auch über das Internet abfragen, hierzu muss man die Homepage rad-net.de/Breitensport aufrufen. Wer aber häufiger die unten beschriebenen Radsportangebote nutzen möchte, sollte die App downloaden.

Wer im Radsportverein ist und die Breitensportlizenz erwirbt, der wird (nur nach Zustimmung) und der Teilnahme an mindestens einer Veranstaltung vom 01.01.-31.12. eines Jahres in einer bundesweiten Rangliste, getrennt nach Männern und Frauen, geführt. Bei den unten aufgeführten Radsport-möglichkeiten geht es nicht nach gefahrenen Zeiten wie im klassischen Rennsport, sondern ausschließlich die zurückgelegten Kilometer werden erfasst und gewertet. Hieraus wird die Rangliste gebildet. Bei uns im Kieler Radsportverein werden zudem die „Vereinsbesten“ am Jahresende geehrt, aber auch auf der Landesebene finden Ehrungen statt.

Der Breitensport bildet ab, was der Radsport neben den klassischen Straßenrennen zusätzlich auf der "Straße" (aber auch im Gelände) bietet, nämlich RW/ RTF/ CTF/ RM/ Minibrevet/ Brevet/ Etappenfahrten.

Und nun kurze Erklärungen hierzu:

RW= Radwandern und richtet sich in erster Linie an Familien und Radfahrer*innen, die bedingt sportlich unterwegs sein wollen. Die Tagesstrecken sind meist 20 Km bis zu 100 Km lang. Wer nachweislich mehr als 1000 Km im Jahr absolviert, erhält vom BDR eine Auszeichnung.

Bei jeder der nachfolgend beschriebenen Tourenformen gibt es Startzeiten oder besser Startzeitenfenster, so dass sich nach dem ersten Start grundsätzlich immer Gruppen bilden können, die das gewünschte Tempo abdecken:

RTF= Radtourenfahren, es zählt nicht die Zeit für eine gefahrene Strecke, sondern es zählen die absolvierten Tageskilometer. RTF richtet sich an Radsportler*innen, die eine vorgegebene Strecke in eigens bestimmtem Tempo zumeist in der Gemeinschaft fahren möchten. Es können sowohl moderate wie auch sehr hohe Geschwindigkeiten gefahren werden. Der Veranstalter gibt hierzu Rundstreckenlängen in Stufungen vor: 40-69 Km/ 70-109 Km/ 110-149 Km/ 150-199 Km. Die Strecken sind in der Regel ausgeschildert und mit Kontroll- und Verpflegungspunkten versehen. Besonderheiten findet man jeweils in der Ausschreibung (App und Homepage des Veranstalters).

CTF= Countrytourenfahren (wie RTF, nur im Gelände und kürzere Streckenabschnitte). CTF werden überwiegend in den Wintermonaten angeboten.

RM= Radmarathon, wie bei RTF, allerdings Streckenlängen ab 200 Km. Es gibt viele Veranstalter in Deutschland, die an den Wochenenden Radmarathons anbieten. Zumeist werden 20 ausgewählte RM als Topp- Events ausgeschrieben; sie gehören dann zum RMCD (Rad-Marathon-Cup-Deutschland). Wer an mindestens 5 dieser Radmarathons deutschlandweit teilgenommen hat, erhält eine besondere Auszeichnung.

Minibrevet- ist die Strecke eines Veranstalters zwischen 100 Km und 199 Tages Km. Im Grunde wie eine RTF, allerdings ist die Strecke nicht ausgeschildert. Auf der Homepage des Veranstalters lädt man sich nach der Anmeldung die Strecke herunter und fährt nach "Navi". Es gibt zudem keine Kontroll- und Verpflegungspunkte.

Brevet- wie Minibrevet, nur Streckenlängen ab 200 Tages Km.

Etappenfahrten- mehrtägige, in einem geschlossenen Verband geführte Touren. Die Tagesetappen haben Streckenlängen, je nach Start- und Zielpunkt, von 60 Km bis weit über 200 Km.

Soviel in Kurzform

Scheut Euch nicht, mich anzurufen (siehe Rubrik Ansprechpartner), für Fragen stehe ich gerne bereit.

Mit (rad)sportlichen Grüßen

Thomas Loock


Velocenter Kiel
Restaurant ElMövenschiss Schilksee

Aktuelle Termine

23.07.2024 17:30 Uhr

Dienstagstraining

Ort: Bahnhof Melsdorf
Art: Training

25.07.2024 16:00 Uhr

Jugendtraining U11 - U19 Rennrad

Ort: Nordmarsportfeld
Art: Training

25.07.2024 16:00 Uhr

Jugendtraining U11 - U15 MTB

Ort: Nordmarsportfeld
Art: Training

25.07.2024 17:00 Uhr

Donnerstagstraining

Ort: Nordseite Levensauer Hochbrücke
Art: Training

26.07.2024 19:00 Uhr

KRV-Sommerfest 2024

Ort: Ottendorf
Art: Geselliges

27.07.2024

BL Kriterium Frauen

Ort: Offenbach HES
Art: Rennen

28.07.2024

BL Kriterium Frauen

Ort: Gießen HES
Art: Rennen

Alle Termine anzeigen

Ingenieurbüro Meyhoff
Garant-Haus
mobac

Unsere Aktiven

Gregor Hoops
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1984
Lilith Wesselmann
Klasse  U13w
Jahrgang  2013
Olaf Münzert
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1956
Michael Brestel
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1953
Falk Petzold
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1996
Henning Peper
Klasse  U19
Jahrgang  2007
Philine Letz
Klasse  Frauen
Jahrgang  1997
Hanja Blank
Klasse  U17w
Jahrgang  2009
Johannes Skroblin
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1996
Jakob Radau
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1998
Patrick Glöde
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1981
Ian Hoesle
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1972
Konstantin Reeck
Klasse  Amateure
Jahrgang  1988
Fynn Brestel
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1989
Jorid Behn
Klasse  Frauen
Jahrgang  1994
Hans Peters
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1968
Willem Dahmen
Klasse  U11
Jahrgang  2015
Thekla Hilbert
Klasse  Frauen
Jahrgang  1999
Nina Heike
Klasse  Frauen
Jahrgang  1996
Nils Becker
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1989
Oliver Gooth
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1971
Reyk Herzog
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1975
Bodil Klärmann
Klasse  Frauen
Jahrgang  1977
Mathis Brandt
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1995
Truels Hansen
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1976
Tammo Köller
Klasse  Männer
Jahrgang  1987
John Rupprecht
Klasse  U17
Jahrgang  2008
Matthias Mehdorn
Klasse  Amateure
Jahrgang  1988
Jan Lambracht
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1981
Mika Pelny
Klasse  U19
Jahrgang  2005
Autolackierung Zech
B & B